Bootstrapper e. V. haben Kommilitonen und ich 2011 als gemeinnützigen Verein zur Förderung von Schülern durch ein Nachhilfeprogramm gegründet. Bootstrapper legt besonders Wert darauf, Kindern aus allen Familien ein Hilfsangebot bieten zu können, unabhängig von finanziellem und sozialem Status. Aus diesem Grund ist das Nachhilfeangebot für die Schüler kostenlos und basiert auf dem sozialen Engagement der Nachhilfelehrer. Die Chancengleichheit an Schulen zu fördern ist damit das Ziel von Bootstrapper.

Nachhilfetreff

Der Nachhilfetreff findet mehrmals wöchentlich (außer in den Schulferien) im Paul Gerhardt Haus, in der Nähe vom Hauptbahnhof statt

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten und einer ersten kleinen Kooperation mit der Friedensschule in Münster, findet mittlerweile zweimal wöchentlich ein offener Nachhilfetreff im Paul Gerhardt Jugendzentrum in Münster statt.

Auch wenn ich noch immer als Vorsitzender des Vorstandes fungiere, wird der Verein mittlerweile von einer „neuen Generation“ Münsteraner Studenten und Doktoranden geführt. Insbesondere ist hier Sarah Humberg zu nennen, die alles im Blick hat und das Projekt sehr erfolgreich leitet.

Der Name des Vereins leitet sich von der englischen Redewendung „to pull oneself over a fence by one’s bootstraps“ ab und steht für die Fähigkeit, schwierige Probleme aus eigener Kraft zu lösen.

Lesen Sie hier einen Beitrag der Westfälischen Nachrichten über Bootstrapper.